StartseiteWebkatalogWebseite anmeldenNeue Seiten

Webkatalog:

Arbeit & Berufe

Auto & Verkehr

Bildung & Wissenschaft

Computer & Software

Finanzen & Geld

Firmen & Unternehmen

Freizeit & Lifestyle

Gesellschaft & Politik

Gesundheit & Medizin

Handys & Telefon

Immobilien & Wohnen

Internet & Software

Kunst & Kultur

Länder & Sprachen

Medien & Informationen

Reisen & Tourismus

Shopping & Einkaufen

Börsen Latein

Beihilfen in Österreich

Küche & Küchengeräte

Essen & Trinken - Speisen & Getränke

Internet & Software:

Blogs

Content Management System CMS

E-Mail

eCommerce

Diskussionsforen

Homepage & Zubehör

Internet-Provider

Internet Shops

Linkverzeichnisse

Social Bookmarks

Software und Tools

Suchmaschinen

Suchmaschinen - Optimierung

Themenkataloge

Webdesign

Webhosting

Webkataloge

Webseiten Promotion

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Richlinien

Impressum

Internet Shops Webkatalog

Ein Laden ob virtuell oder realistisch ist ohne Kunden vollkommen wertlos, also muss man für Kundenfrequenz sorgen. Wichtig: Auch im Web-shop sollte der Kunde König sein.

Ein Internetshop ist ein Supermarkt im Internet und auch da gibt es die unterschiedlichsten Anbieter vom kleinen Kreisler bis hin zum Megastore. Wie auch in einem Supermarkt hat man einen Einkaufskorb in den man die Ware hineinlegen kann und auch die Möglichkeit diese wieder herauszunehmen wenn man sich für ein anderes Produkt entscheidet. Wie auch im Supermarkt kommt man im Online-Shop zum Schluss zur Kasse auch hier kann man aus verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wählen und der Zahlungsvorgang sollte für den Kunden auch im Internet so einfach und übersichtlich gestaltet sein wie im Supermarkt. Warten an der Kasse will bekanntlich keiner.

Online-Shops sind der Renner schlechthin obwohl auch Supermärkte und Shopping-Center mit den Öffnungszeiten immer flexibler werden ist für den Internet-Markt noch kein Ende in Sicht. Da Onlineshops oftmals über eine meist ähnliche Produktpalette verfügen wird es immer Schwieriger Konkurrenzfähig zu bleiben und eine gute Position bei den Suchmaschinen zu erreichen.

Ein Shopsystem verkauft nicht einfach von alleine. Gründe warum ein Geschäft vielleicht nicht wie erwartet floriert:

Generell ist zu sagen ein gut geführter Shop der auch den erhofften und gewünschten Umsatz bringt benötigt vom Betreten des Ladens bis zur Zustellung der Ware beim Kunden eine perfekte Logistik. Ein guter Web-Shop muss alle zum Einkaufen sinnvollen und notwendigen Funktionen bieten. Nicht mehr, und nicht weniger. Um einen Internetshop zu führen ist die richtige Handhabung Voraussetzung. Ein Guter Shop ist ein mächtiges Werkzeug im Geschäft. Die Frage wie viele Artikel in einem Shop angeboten werden sollten kann man nicht wirklich beantworten. Ein Problem ist bei vielen Shopbetreibern der Logistische Ablauf mit dem Versand und den daraus entstehenden Kosten. Weiters sollte man sich die Frage stellen vielleicht einen Shop in Englisch anzubieten, da UK (lt. einer Studie) die meisten Internetkäufer hat. Es werden auch Freeware-Shopsystem angeboten die dem Anwender und Webmaster die Möglichkeit geben, mit wenigen Mausklicks einen eigenen Webshop zu erstellen. Programmierkenntnisse sind hierbei nicht erforderlich.

Tipps zur Shop-Gestaltung im Administrationsbereich und Kundenbereich:

Firmen bieten aber auch personalisierte Shop-Lösungen die meist folgende Leistungen und Funktionen enthalten:

Funktionalität:
Objektorientierte Verwaltung, die Shop-Software kann mehrsprachig eingesetzt werden.
Software Aufbau/Installation:
Einfache Installation, im Interface zu verwalten und administrieren, mehrere Währungen sind möglich, unbegrenzte Anzahl von Produkten und Kategorien durch simple Verlinkung, Topseller auf der Startseite.
Software Design und Layout:
Designänderungen lassen sich einfach im Shop vornehmen.
Administration und Funktionen:
Unbegrenzte Anzahl an Kategorien, Kategorientiefen und Produkten.
Möglichkeit von Staffelpreisen, Sonderangeboten, Abverkauffunktion und Rabattsystem.
E-Mail Newsletter Funktion.
Druck sämtlicher Formulare wie Rechnung, Lieferschein, Packlisten.
Statistiken für Kunden, Produkte, Kaufverhalten.
Kunden- und Frontendfunktion
Der Kunde kann seinen Auftrag in der Abwicklung verfolgen.
Der Kunde kann sein Konto einrichten.
Produkt-Suche mit erweiterter Suchfunktion.
Möglichkeit Produkte zu bewerten und seine Meinung abzugeben.
Transaktionen sind im Onlineshop verschlüsselt.
Features wie Bonussystem oder Gutscheinsystem.
Eine klare Definition von Bestellablauf, Versand und Zahlungsmöglichkeiten, Steuerfunktionalität und evt. Versandfrei für Mengen Bestellwert und Bestimmungsort.

Abschließend sollte sich jeder (Internet) Ladenbesitzer noch folgendes zu Herzen nehmen:

Ob Kaufen oder Verkaufen, zwei Fragen beherrschen den Markt. Wo kaufe ich am billigsten, und wie kann ich mein Produkt billiger als die Konkurrenz an den Kunden bringen. Der Markt für Schnäppchenjäger wächst und Billigstanbieter reagieren sofort mit kleinem Sortiment und ebenso kleinem Service. Preise im Keller = viel verkaufen, Preis hinaufsetzen = verkaufen nicht möglich. Schnäppchenjäger bleiben nicht dem Laden sondern dem Preis treu. Daher sollte man sich das Ziel gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zum Vorsatz machen. Nach der Devise alles hat seinen Preis. Ihr Shop hat auch Wert, denn billig ist nicht immer gut.
Preiswert bedeutet, das Produkt ist seinen Preis Wert.