StartseiteWebkatalogWebseite anmeldenNeue Seiten

Webkatalog:

Arbeit & Berufe

Auto & Verkehr

Bildung & Wissenschaft

Computer & Software

Finanzen & Geld

Firmen & Unternehmen

Freizeit & Lifestyle

Gesellschaft & Politik

Gesundheit & Medizin

Handys & Telefon

Immobilien & Wohnen

Internet & Software

Kunst & Kultur

Länder & Sprachen

Medien & Informationen

Reisen & Tourismus

Shopping & Einkaufen

Börsen Latein

Beihilfen in Österreich

Küche & Küchengeräte

Essen & Trinken - Speisen & Getränke

Gesundheit & Medizin:

Alternativmedizin

Ernährung

Gesundheitsprodukte

Heilbehandlung

Kliniken & OP-Zentren

Krankenkassen

Psyche & Seelsorge

Sucht

Gesundheit braucht Vorsorge

Zahnbehandlung

Untersuchungen

Revitalisierung

Diabetes - Unter Kontrolle

Nahrungsergänzung mit MSM

Säure Basen Haushalt

Akne - Erwachsenen Akne - Unreine Haut

Blutdruck - Blutdruck kontrollieren

Vitalpilze - Beta Glucane

Kneipp - Kneippanwendungen

Zeolithe – hochwirksame Anti-Oxidantien

Wohlfühlgewicht - Bikinfigur

Venenleiden - Krampfadern

Fasten - Wohlfühlfasten - Heilfasten

Heuschnupfen - Allergie

Grippeimpfung

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Richlinien

Impressum

Der Pollenflug hat begonnen

Obwohl sich Bäume, Sträucher, Blumen und Gräser noch im Winterschlaf befinden hat der „Flug“ der Pollen bereits begonnen. Grund dafür sind die milden Temperaturen zum Ende des letzten Jahres, der Pollenflug beginnt immer früher und dauert auch immer länger an. Keiner wünscht sich im Frühling Regen, aber für Allergiker bedeutet Regen endlich wieder einmal durchatmen.

Die Pollen von Erle und Haselnuss

Die Pollen von Erle und Haselnuss quälen die Allergiker bereits ab Jänner und Gänsefuß, Goldrute oder Ambrosia beenden das Pollenjahr erst wieder mit Ende Oktober, es bleiben gerade einmal zwei Monate um richtig durchatmen zu können. Wer länger als vier Wochen eine verstopfte Nase hat und über Niesattacken oder Hustenreitz klagt sollte sich an einen Facharzt für Haut-, Lungen oder HNO-Erkrankungen wenden, schnelles Handeln ist wichtig.

Beschwerden dürfen nicht ignoriert werden

Viel zu oft ignorieren die Betroffenen ihre Beschwerden oder nehmen diese auf die leichte Schulter, dabei ist eine allergische Erkrankung ein sehr ernst zu nehmendes Gesundheitliches Problem, die Folgen sind weit reichend und können die Lebensqualität und eben die Gesundheit stark beeinträchtigen. Es gibt durch ständig neu gewonnenen Erkenntnisse wirksame Diagnose- und Behandlungsmethoden.

Symptome einer Allergie

Immer mehr Menschen sind betroffen. Viele Patienten leiden oft an durch die Pollen hervorgerufenen Schlafstörungen welche dann natürlich zu Tagesmüdigkeit und Konzentrationsschwäche führen. Eine laufende Nase, tränende, juckende, brennende Augen bis hin zur Bindehautentzündung sind oftmals weitere Symptome einer Allergie.

Allergische Reaktionen gehören behandelt

Bleiben diese und andere allergische Reaktionen unbehandelt oder wird zu spät mit einer Therapie begonnen können sich allergische Entzündungen ausbreiten. Eine Allergie darf man nicht als einfachen Heuschnupfen abtun der mit Nasentropfen wieder verschwindet. Durch das immer häufigere Auftreten von Allergien hat natürlich auch dazu beigetragen, dass viele neu und wirksame Behadlungsmethoden möglich sind die dem Patienten die Heilung oder wenigstens eine Linderung der Beschwerden ermöglichen.