StartseiteWebkatalogWebseite anmeldenNeue Seiten

Webkatalog:

Arbeit & Berufe

Auto & Verkehr

Bildung & Wissenschaft

Computer & Software

Finanzen & Geld

Firmen & Unternehmen

Freizeit & Lifestyle

Gesellschaft & Politik

Gesundheit & Medizin

Handys & Telefon

Immobilien & Wohnen

Internet & Software

Kunst & Kultur

Länder & Sprachen

Medien & Informationen

Reisen & Tourismus

Shopping & Einkaufen

Börsen Latein

Beihilfen in Österreich

Küche & Küchengeräte

Essen & Trinken - Speisen & Getränke

Gesundheit & Medizin:

Alternativmedizin

Ernährung

Gesundheitsprodukte

Heilbehandlung

Kliniken & OP-Zentren

Krankenkassen

Psyche & Seelsorge

Sucht

Gesundheit braucht Vorsorge

Zahnbehandlung

Untersuchungen

Revitalisierung

Diabetes - Unter Kontrolle

Nahrungsergänzung mit MSM

Säure Basen Haushalt

Akne - Erwachsenen Akne - Unreine Haut

Blutdruck - Blutdruck kontrollieren

Vitalpilze - Beta Glucane

Kneipp - Kneippanwendungen

Zeolithe – hochwirksame Anti-Oxidantien

Wohlfühlgewicht - Bikinfigur

Venenleiden - Krampfadern

Fasten - Wohlfühlfasten - Heilfasten

Heuschnupfen - Allergie

Grippeimpfung

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Richlinien

Impressum

Nichts essen und dabei Kraft tanken,...

Für eine gewisse Zeit ganz freiwillig auf das Essen zu verzichten klingt eigentlich eher unvorstellbar. Dennoch nehmen viele Menschen diese Entbehrung auf sich und die Fangemeinde wird immer größer. Wer fastet nimmt für eine Weile keine feste Nahrung zu sich und verzichtet weiteres auch auf Alkohol, Koffein und natürlich Nikotin. Während so einer Essenspause wird zwar nichts gegessen, aber dafür reichlich getrunken. Fasten ist nicht gleich Fasten es gibt unterschiedliche Methoden um eine Nahrungspause durchzuführen. Welche Methode man wählt, hängt von den persönlichen Vorlieben und Verträglichkeiten ab. Je nach Fastenart trinkt man Wasser, unterschiedliche Tees, aber auch kleinere Mengen Saft, Gemüsebrühe oder Molke. Der Körper muss beim Fasten ausreichend mit Flüssigkeit versorgt werden. Eine gründliche Darmreinigung hilft dabei, dass kein Hungergefühl aufkommt. Das beim Fasten neben dem Entschlacken und Entgiften auch noch ein paar Kilos purzeln ist für alle natürlich ein angenehmer Nebeneffekt.

Der menschliche Stoffwechsel ist sehr flexibel,...

Das der Mensch für längere Zeit ohne feste Nahrung auskommen kann, war für unsere Vorfahren ganz besonders wichtig, um die wahrscheinlich damals eher unfreiwilligen Nahrungspausen zu überleben. Der menschliche Stoffwechsel ist sehr flexibel, er stellt sich rasch um und lernt schnell, die benötigte Energie aus den körpereigenen Depots und da vor allem aus den Fettreserven zu gewinnen. Für wen ist das Fasten geeignet – Die Abwehrkräfte werden gestärkt, erhöhter Blutdruck oder erhöhte Blutfettwerte können sich normalisieren. Bei Allergien und Rheuma bewährt sich die Nahrungspause ebenfalls. Das Fasten kann bei vielen Erkrankungen hilfreich sein und zahlreiche Beschwerden lindern. Kranke Menschen sollten sich auf alle Fälle an erfahrene Fastenärzte wenden.