StartseiteWebkatalogWebseite anmeldenNeue Seiten

Webkatalog:

Arbeit & Berufe

Auto & Verkehr

Bildung & Wissenschaft

Computer & Software

Finanzen & Geld

Firmen & Unternehmen

Freizeit & Lifestyle

Gesellschaft & Politik

Gesundheit & Medizin

Handys & Telefon

Immobilien & Wohnen

Internet & Software

Kunst & Kultur

Länder & Sprachen

Medien & Informationen

Reisen & Tourismus

Shopping & Einkaufen

Börsen Latein

Beihilfen in Österreich

Küche & Küchengeräte

Essen & Trinken - Speisen & Getränke

Börsen Latein:

Der Kassenmarkt

Der Terminmarkt

Börsentipp

Börse à la,...

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Richlinien

Impressum

Börse und Begriffe Webkatalog

Was ist eigentlich die Börse? Kein Platz für ein geselliges Zusammensein. Die Börse ist, symbolisch gesehen, der Treffpunkt und der Kapitalmarkt all derer, die Geld zu Wertpapieren machen und umgekehrt. Die Börse gibt dem Sparer die Möglichkeit bei sagen wir einmal „überflüssigem“ Kapital Wertpapiere zu kaufen und nach gewisser Zeit wieder zu verkaufen. Man kann eine Aktie bereits bei Gründung einer AG zeichnen, oder aber nachdem die Aktie bereits im Publikum platziert ist. Aktien kann man nicht über eine Annonce kaufen oder verkaufen, dazu braucht man die Börse.

A la baisse

Wird diese Strategie des Aktienhandels verfolgt, so investiert der Anleger in Papiere deren Wert sinken wird. Personen rechnen mit fallenden Börsenkursen und spekulieren "a la baisse"

A la hausse

Das Gegenteil, eine Strategie des Investors, der auf steigende Kurse setzt. Der Anleger rechnet mit steigenden Kursen. Diese Spekulation bezeichnet man als "a la hausse".

Ad-hoc Publizität

Das Wertpapierhandelsgesetz verpflichtet die Emittenten zur sorfortigen Veröffentlichung wichtiger Nachrichten die das Unternehmen betreffen, Nachrichten welche den Börsenkurs erheblich beeinflussen könnten.

Ad-hoc-Meldung

Börsennotierte Unternehmen sind zur unverzüglichen Veröffentlichung von kursrelevanten Nachrichten nach § 15 des Wertpapierhandelsgesetz verpflichtet.

Die Logik der Börse

sie ist in auf keinen Fall mit der Logik im Alltag zu vergleichen. Welcher Mensch würde Aktien einer Firma kaufen die kurz vor dem Schritt in den Abgrund steht. Tja, ein guter Börsianer der nur den kleinsten Hinweis darauf erahnt, dass die Entwicklung einer Aktie in eine gute Richtung tendiert, der schlägt wahrscheinlich zu.