StartseiteWebkatalogWebseite anmeldenNeue Seiten

Webkatalog:

Arbeit & Berufe

Auto & Verkehr

Bildung & Wissenschaft

Computer & Software

Finanzen & Geld

Firmen & Unternehmen

Freizeit & Lifestyle

Gesellschaft & Politik

Gesundheit & Medizin

Handys & Telefon

Immobilien & Wohnen

Internet & Software

Kunst & Kultur

Länder & Sprachen

Medien & Informationen

Reisen & Tourismus

Shopping & Einkaufen

Börsen Latein

Beihilfen in Österreich

Küche & Küchengeräte

Essen & Trinken - Speisen & Getränke

Arbeit & Berufe:

Arbeitgeber

Arbeitnehmer

Arbeitsagentur

Arbeitslosigkeit

Arbeitsrecht

Berufsausbildung

Berufsschulen

Berufswahl

Bewerbung

Existenzgründung

Lohn, Gehalt & Kollektiv

Internal Branding on top

Intrapeneurship

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Richlinien

Impressum

Intrapeneurship Webkatalog

Intra für „Innerbetrieblich“ Intrapreneure sind Menschen die in einem abhängigen Dienstverhältnis stehen, unternehmerisch denken und im Sinne des Arbeitgebers handeln. Meist wird das Innovationspotenzial der Mitarbeiter eines Betriebes nur unzureichend genutzt. Durch die hierarchisch ausgerichteten Strukturen arbeitet nur das Management an der Weiterntwicklung des Unternehmens. Das Potential jedes einzelnen Mitarbeiters wurde bis dato oftmals gar nicht in Erwägung gezogen. Die Arbeit des Mitarbeiters war einzig darauf beschränkt die ihm zugeteilten Aufgaben zu übernehmen und diese bestmöglich durchzuführen. Bereits im Zuge der Lehrlingsausbildung kann begonnen werden das unternehmerische Denken und Handeln zu fördern.

Aufgrund der hohen Dynamik die auf den Märkten der heutigen Zeit herrscht, reicht Ideenmanagement oftmals nicht mehr aus. Das Unternehmen hat die Möglichkeit das Potential der Mitarbeiter auszuschöpfen und hierbei vor allem die Innovationsfähigkeit jedes einzelnen. Unternehmerisch denken, unternehmerisch handeln. Selbständiges Handeln, Eigenverantwortung und Mitdenken der Mitarbeiter sollte in den Mittelpunkt gerückt werden.

Intrapreneurship ist die Idealvorstellung einer innerbetrieblichen Struktur. Der Mitarbeiter soll sich als Unternehmer fühlen. Personalentwickler, Personalleiter, Personalbetreuer oder wie man heute sagt das Human Resource Management muss das Potential eines Mitarbeiters erkennen, dieses fördern und eben auch nutzen. Der Mitarbeiter als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette muss dahingehend geschult werden, Kostenbewusstsein, Kundenorientierung usw. zu erkennen und Eigeninitiative zu ergreifen